Herzlich Willkommen im Forstbotanischen Garten Eberswalde

Im September 2019 feiern der Naturpark Barnim und der Forstbotanische Garten ein gemeinsames Fest. Mit einem Potpourri aus Livemusik, Theater-Performance und bizarren Walk-Acts werden in der wunderbaren Anlage des Forstbotanischen Gartens für die Besucher besondere Akzente gesetzt. Eingebettet in den besonderen Naturraum, in der Nachbarschaft bizarrer Gewächse und der glucksend vorbeifließenden Schwärze wird ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein geboten. Von Nutzpflanzenraritäten, traditionellem Handwerk bis hin zu Produkten aus der Region gibt es Allerlei zu erleben und zu probieren, zu entdecken und zu schlemmen. Der Apfelmann gibt sein Wissen ebenso weiter wie das Team am Pilzstand. Obstraritäten können verkostet werden und mancher wird an diesem Tag vielleicht seine neue Lieblingskartoffel finden. Informationsstände und ein kleiner Regionalmarkt runden das Angebot ab.
Bastelangebote mit Naturmaterialien, Grünholzdrechseln, Wissenswertes zum Leben in Fauna und Flora unserer Heimat – zum Erfühlen, Erraten und Erschnuppern – machen Natur erlebbar. Ein sehr empfehlenswerter Nachmittag für Familien mit Kindern: Es kann geritten, geklettert, gebastelt, experimentiert und getobt werden. Der Eintritt ist frei!

Eingebettet in das landschaftlich reizvolle Landschaftsschutzgebiet „Schwärzetal“, unweit des Eberswalder Zoos gelegen, bietet der 1830 von F. W. L. Pfeil gegründete Gehölzgarten eine ideale Kombination von Erholungsmöglichkeit und vermittelnder Naturkunde. Abwechslungsreich und wunderschön gestaltete Blütenpflanzenarrangements bilden einen farblichen Kontrast zu den unterschiedlichen Grüntönen der 1.200 Arten heimischer und fremdländischer Gehölze. So außergewöhnliche Arten wie zum Beispiel der Trompetenbaum, der bis zu 30 cm lange Blüten-Rispen von fast tropischer Schönheit hervorbringt, bieten eindrucksvolle Naturerlebnisse im Hochsommer.

Bilder der vergangenen Jahre